Technik
Schreibe einen Kommentar

Der elektronische Schutzengel: Dementenschutzsystem Raphael

Doctor's hand holding a wrinkled elderly hand

Aus dem Hause Martin Electronic Systems stammen die sogenannten Schutzengelsysteme. Raphael, so der Name der Produktserie, bietet ein GPS-System, das dabei hilft ältere und auch demente Menschen vor Notsituationen zu bewahren.

Raphael gibt es so wohl für den heimischen Gebrauch als auch als System für Einrichtungen. Das Prinzip ist dasselbe. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Hausnotrufsystem, das ein aktives betätigen eines Knopfes erfordert, läuft bei den Raphael Schutzengelsystemen alles automatisch: Die ältere oder demente Person trägt am Körper einen GPS-Sender am Körper, beispielsweise in Form einer Armbanduhr oder am Gürtel. Verschiedene Sensoren und Bewegungsmelder können nun in der Wohnung platziert werden. Bei ungewöhnlichen Aktivitäten kann dann vom System ein Alarm ausgelöst werden, der die nächsten Verwandten benachrichtigt.

Ein Beispiel: Herr Steffens betritt sein Badezimmer. Dies wird durch den Sensor erfasst. Beim Verlassen jedoch stürzt er und kommt nicht mehr alleine auf die Beine. Das GPS-System registriert nun außergewöhnlich lang keine Bewegungen mehr und löst deshalb einen Alarm aus und sendet eine SMS an die Tochter von Herrn Steffens. Die macht sich sofort auf den Weg, findet ihren Vater in dessen Badezimmer vor und kann ihm nun aufhelfen.

Das System besteht aus verschiedenen Komponenten und hat auch noch weitere Funktionen. So kann beispielsweise ein Mapping vorgenommen werden, in dem bestimmte Bereiche markiert werden können. Dies können Gefahrenstellen sein, wie stark befahrene Straßen und Gewässer. Wenn der Träger des GPS-Empfängers sich nun diesen Gefahrenstellen nähert kann ebenfalls ein Alarm ausgelöst werden. Dies ist besonders auch für Einrichtungen interessant. Hier gibt es zum Beispiel auch die Möglichkeit, die Empfänger mit einem Schließsystem zu koppeln. Das ermöglicht das Öffnen der eigenen Zimmertür in der Einrichtung. Vor einer fremden Tür bleibt der Eintritt verwehrt.

Die Schutzengelsysteme ermöglichen eine erhöhte Sicherheit bei gleichzeitig erhöhter Selbstständigkeit.

Die Zuhilfenahme des Raphael-GPS ermöglicht es älteren und dementen Menschen ein weitgehend eigenständiges Leben zu führen. Im Privatbereich ermöglicht es ein Leben in den eigenen vier Wänden und eine Pflege zu Hause ohne das 24 Stunden am Tag jemand vor Ort sein muss. Auch für Einrichtungen ist es denkbar, dass sie das Monitoring übernehmen, so dass sozusagen mehrere Patienten aufgenommen werden können, die dann ebenfalls zu Hause gepflegt werden. Die erweiterten Funktionen ermöglichen Einrichtung ein individuell zuschneidbares Komplettsystem. Für jeden Bewohner können Berechtigungen einzeln programmiert werden. So ist es denkbar, dass bei einzelnen Bewohnern bereits eine Alarmierung stattfindet, wenn diese ihr Bett oder ihr Zimmer verlassen. Bei anderen erfolgt eine Alarmierung erst bei Verlassen der Einrichtung. Wieder andere, die in der Lage sind, sich frei in der Umgebung zu bewegen, lösen erst dann Alarm aus, wenn sie nicht rechtzeitig zurückkehren. Denkbar sind individuell geregelte Zugänge zu bestimmten Räumen, Außenbereichen, Aufzügen etc.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/461288_84155/webseiten/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *